Aktuelles

Kyu-Prüfung beim ESV Dresden am 15.11.2014

Die Lehrkräfte Rico und Sebastian haben im Rahmen der gestrigen Vereinsprüfung des ESV Dresden den 2.Kyu Ju-Jutsu (blauen Gürtel) und damit den nächst höheren Schülergrad erreicht.

Desweiteren haben 4 weitere Prüflinge den 5. Kyu Ju-Jutsu (gelben Gürtel) nach ihrer Prüfung durch die Kommission Matthias Meinel -  Kampfrichterreferent des SJJV - und Gunther Schurtz erhalten.

Eine herausragende Leistung hat dabei Rudi Reichenbächer vom ESV Dresden gezeigt.

Wir gratulieren allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung!

Deutsche Hochschulmeisterschaft Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu 2014

Freitagnachmittag starteten wir in die zweitgrößte Stadt Thüringens zum Wettkampf der Studierenden. Die Meisten hatten ihren eigenen Wettkampf bereits im Vorfeld mit der Waage. Die einen mussten ihre komplette Ummantelung, welche für 3 Winter reichen würden, ablegen und andere stellten sich mit Pulli und Hose drauf. Wiederum andere durften draußen ihre Runde drehen, wozu Dresden nicht gehörte. Nach dem Wiegen war die Fastenzeit vorbei und es durfte wieder vernünftig gegessen werden, um genug Energie für Samstag auf die Matte zu bringen.

Der Wettkampfsamstag wurde mit der obligatorischen Eröffnungsrede eingeläutet in der sich die Universität Würzburg als Ausrichter für die nächste DHM offenbarte. Jena teilte die Halle in zwei Matten für Fighting und Ne-Waza auf. Die ersten Kämpfe machten die Frauen und Ne-Waza Kämpfer unter sich aus. Maxim versuchte sich mit seiner spontanen Meldung im Boden als Erster zu behaupten, musste sich aber leider geschlagen geben. Weiter ging es mit Jaschar im Fighting und legte die Messlatte für den schnellsten Kampf gleich auf verdammt schnelle 26 Sekunden, welcher noch nicht der Schnellste für Dresden war. Unsere kleine Dampfmaschine Marcus T. konnte in seinem ersten Kampf des Turniers durch seine konsequenten Wurf und Bodentechniken seinen Gegner bezwingen. Die Freude auf eine Wiederholung eines Finalkampfes wie letztes Jahr verwehrtem ihm seine nächsten Gegner. Das Training mit Markus S. im Boden innerhalb des vergangenen Jahres war spürbar durch seinen stetigen Technik und Leistungszuwachs geprägt. Trotz den vielen Trainingszeiten im Atemibereich, behauptete er sich im Boden. Zwischenzeitlich wechselte Maxim auf seine zwei Beine und steigerte Jaschars Leistung um 2 Sekunden auf irre 24 Sekunden für den Full Ippon im Fighting. Glanzleistung zeigte Tim durch seine fixe Beintechnik im Stand und sehr guten Würfen aus sicherlich vielen Judostunden, welche sich letzten Endes auszahlten. Felix musste durch den größten Pool mit 5 Kämpfern, meines Erachtens stärksten Klasse, durch. Was ihm nicht daran hinderte einen Gegner zu unterwerfen und trotz seiner sehr guten Leistungen wirklich nur knapp das Treppchen verpasste. Die ersten beiden Kämpfe meinerseits verliefen für mich spannend und ausgeglichen. So auch das Finale in dem ich mich, mit einer Führung durch Punkten und fehlenden Ippon im Part 3, durch einen Fußfeger und anschließender Kesa-Gatame ärgerlicherweise aufs Kreuz legen ließ.

Abschließend erfolgte die Siegerehrung die bei jedem ein Lächeln ins Gesicht zauberte, sei es durch Empathie oder eigenem persönlichen Erfolg. Zu spüren war jederzeit die Freude zwischen den studentischen Kämpfern sich zu messen und das gegenseitige Interesse kennenzulernen, alte Gesichter wiederzusehen und einfach den Spaß am Sport neben dem Studium auszuleben. Insgesamt verfehlten wir knapp einen Platz auf dem Unitreppchen. Mit der Mehrzahl an Bushido Startern erreichte die TU Dresden 2 x Bronze, 3 x Silber und einmal Gold. Saubere Arbeit!

Ergebnisliste

Fotografisch begleitet wurden wir von Saskia, die dem einen oder anderen ein Lächeln mehr auf die Linse zaubern konnte. Die vielen bunten Pixel sind unter folgenden Link zu erreichen:
DHM 2014
pw: jjdd

Dan- und Landeskyuprüfung am 25.10.2014

Am 25.10.2014 haben mehrere Mitglieder des Bushido Dresden e.V. an der Dan- und Landeskyuprüfung des sächsischen Ju-Jutsu-Verbandes in Chemnitz teilgenommen. Alle Prüflinge waren erfolgreich, wobei Jessica und Cindy nach Meinung der Prüfer besonders gute Leistungen gezeigt haben.

Wir gratulieren allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung!

1. Dan: Jessica Drache

3. Kyu: Cindy Peters

5. Kyu: Alexandra Keres, Alexandra Lehmann und Stephanie Kleiner

Update zur Sanierung der Halle am Weberplatz

Die Halle des USZ im Weberbau ist endlich wieder betriebsbereit! Offizieller Trainingsstart ist der 20.10.2014, auch wenn es sich heute einige der fleißigen Helfer nicht nehmen lassen konnten die Matte nach den Sanierungsmaßnahmen einzuweihen.

Neue Matte beim ESV

Die Abteilung Selbstverteidigung und Kampsport (kurz SuK) des ESV Dresden hat endlich ihre neue Tatami geliefert bekommen. An dieser Stelle noch einemal vielen Dank an die großzügigen Spender!

Update zur Sanierung der Halle am Weberplatz

Die Arbeiten im Dojo sind abgeschlossen. Nachdem die Bauendreinigung vollzogen wurde und die Matten sowie Geräte wieder an Ort und Stelle sind, sollten wir auch am Weberplatz wieder trainieren können.

In einer nun auch optisch ansprechenden Halle.

Frank Burczynski in Dresden

Beim BJJ Lehrgang des Grappling Team Dresden am 04.10.2014 mit Frank Burczynski konnten über 30 Sportler aus Dresden, Leipzig, Chemnitz und Freiberg an Techniken und Erfahrung zulegen.

Über 5 Stunden gab Frank Einblicke in seine bewegungsminimalistische Kampfweise. Dabei wurden - auf Wunsch der Teilnehmer - insbesondere Würgen mit der Kleidung im Gi-Teil und die Half-Guard sowie Beinhebel im NoGi-Teil thematisiert.

Außerdem erläuterte Frank stets die Funktionsweise der Techniken im Kampfgeschehen, unter anderem mit der ersten und zweiten Frank-Theorie.

Zum Abschluss gab es auch noch einiges zu feiern. So haben Donny und Beat die schon lange auf fortgeschrittenem Niveau trainieren, endlich ihren verdienten Blue Belt überreicht bekommen. Ebenso bekam bekam Felix den Purple Belt verliehen und unser Trainer Robert wurde von Frank noch in der Halbzeit mit der Verleihung des Brown Belt überrascht.

Nach einer (veganen) Currywurst am Schillerplatz bei wunderschönen Wetter haben wir Frank verabschiedet. Wir freuen uns ihn nächstes Jahr wieder mit einem schönen Ausblick auf den Elbhang in Dresden begrüßen zu dürfen. Der nächste Lehrgang mit ihm ist für Frühjahr 2015 angesetzt.

 

Tante, Jungfer, kleine Liebe

Keinen der genannten Gipfel haben wir bestiegen, aber sicherlich gesehen.

Am Sonntag, den 28.09.2014 fand eine kleine Wanderung zu den Schrammtoren statt. Klein beschränkt sich hier auf die Größe der Gruppe, denn die Schrammtoren waren schon etwas Großes. Treff war 09:15 am Bahnhof Bad Schandau. Weil wir alle in die Autos passten, wagten wir uns näher an den Wanderpfad und platzierten uns neben der schönen Schrammsteinbaude.

Die Baude war unser Ausgangspunkt für den direkten Weg in Richtung Schrammtoraussicht. Vorbei am beeindruckenden Großen Schrammtor haben wir für die Kleinen unsere erste Verschnaufpause eingelegt. An den Leitern und Treppen zur Aussicht hat sich Felix als wahrscheinlich jüngster und mutigster Bushidoanwärter bewiesen. Belohnt wurden wir mit einer fantastischen Aussicht. Unser zeitiger Start sicherte uns entspannte Rastplätze auf den Steinen der Aussicht.

Zurück ging es über den Abstieg, vorbei am Müllerstein zum Vorderwinkel und Schießgrund. Angekommen am Parkplatz gab es als Belohnung kühlen, leckeren Käsekuchen.

Fotos:
http://cloud.jjdd.de/public.php?service=gallery&t=2621ee81e3dfc0be38903c...
Passwort: jjdd

Seiten